Über uns

Deutscher Kinderschutzbund Regionalverband Untertaunus e.V.

Unser im Jahre 2002 gegründeter Regionalverband des Deutschen Kinderschutzbundes versteht sich als Lobby für Kinder im Untertaunus. Unser Ziel ist es, den Belangen der Kinder in unserer Gesellschaft mehr Beachtung zu verschaffen. Außerdem soll das Bewusstsein der Menschen für eine kinderfreundliche Gesellschaft und eine kindgerechte Umwelt gestärkt und ein konfliktfreieres Miteinander in Schule, Familie und Freizeit geschaffen werden.

Unsere Prinzipien lauten: „Hilfe statt Gewalt, Verstehen statt Verurteilen, Freiwilligkeit statt Kontrolle, kindorientiertes Handeln“

 

 

1. Vorsitzende

Judith Siegrist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

judith siegristIch - Judith Siegrist – bin seit 2003 die 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Untertaunus. Dieses Amt liegt mir neben meiner Berufstätigkeit sehr am Herzen, da ich es sehr erfüllend finde, mich für Kinder einzusetzen, sie zu unterstützen und – so hoffe ich – Ihnen durch unsere Angebote ein kleines Stück glückliche Kindheit bieten zu können.

Ich selbst bin 1963 geboren, seit 1993 verheiratet und glückliche Mutter zweier Söhne, geboren 1996 und 1997. Seit 1991 bin ich als Rechtsanwältin tätig, wobei ich mich - auch im Jahr 2003 - entschieden habe, ausschließlich im Familienrecht aktiv zu sein. Da ich sehr viele Kinder vor Gericht vertrete, erlebe ich, dass eine glückliche Kindheit keine Selbstverständlichkeit ist und wünsche mir, durch meine Tätigkeit im Kinderschutzbund dem ein wenig entgegenwirken zu können.

 

 

 

 

 

 

2. Vorsitzende

Elke Rössger-Hildebrand

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

elke_roessger-hildebrandMein Name ist Elke Rössger-Hildebrand. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne und zwei Enkelkinder. Mit Zweitwohnsitz wohne ich seit 1984 in Engenhahn und unterstütze seit seiner Gründung den Kinderschutzbund Untertaunus. Ich liebe Kinder sehr und habe mich bisher für das Wohl der Kinder gerne eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Vorsitzender

Frieder Rothenberger

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

frieder_rothenbergerIch bin Gründungsmitglied des KSB Untertaunus und seit dieser Zeit ununterbrochen stellv. Vorsitzender.

An sich ist die Intention unserer Arbeit eine ureigene Aufgabe der „öffentlichen Hand“ – die Tätigkeit ist jedoch bei engagierten, sachkundigen und mit „Herzblut“ agierenden Ehrenamtlern optimal aufgehoben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schatzmeisterin

Kirsten Lancé

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Beisitzer

Renate Deicke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

renate_deickeDas Zustandekommen des Kinderschutzbundes im Untertaunus war mir besonders wichtig. Nicht nur berufsbedingt – damals war ich Mit

arbeiterin in der Gleichstellungsstelle des Rheingau-Taunus-Kreises und eine der Frauenbeauftragten nach dem HGLG (Hessisches Gleichberechtigungsgesetz). Endlich sollte doch der politische Wille Wirklichkeit werden und auch der Untertaunus einen Kinderschutzbund erhalten.
Zur konstituierenden Sitzung am 13.5.2002 konnte ich nicht anwesend sein, wir befanden uns im Urlaub. Mein Mann und ich wurden am 25.5.2002  Mitglieder.
Für meine Tochter und meinem Schwiegersohn war es eine Selbstverständlichkeit an der Gründungssitzung teilzunehmen und sie wurden auch beide in den Vorstand gewählt.
Bald jedoch hatte auch ich Gelegenheit ein Mandat zu erhalten. Am 15. Oktober 2002 hat man mich nach der Amtsniederlegung meiner Vorgängerin zur Schatzmeisterin gewählt.
Die Voraussetzungen dafür bringe ich durch meine beruflichen

Vorkenntnisse wohl mit. Nach Abschluss meiner Lehre in der Stadtsparkasse war ich jahrelang bis zu meiner Verheiratung dort auch tätig.
Mittlerweile bin ich im Un-Ruhestand – in Rente – und mit diesem Ehrenamt gut bedient.
Ich mag Kinder: Sie sind es wert beschützt, geliebt, gefördert und geleitet zu werden und vor allem liebe ich von ganzem Herzen meine kleine Enkeltochter.

 

 

 

 

Astrid Deicke-Schäfer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

astrid_deicke-schferMein Name ist Astrid Deicke-Schäfer. Ich wohne seit der Schulzeit im Untertaunus, habe 2001 meine Jugendliebe geheiratet und bin seit 2007 Mutter einer zauberhaften und sehr temperamentvollen Tochter. Gemeinsam mit einer Handvoll engagierter Menschen habe ich 2002 die Gründung des Regionalverbandes in die Wege geleitet und war bis zur Geburt unserer Tochter stellvertretende Vorsitzende. Heute unterstütze ich den Kinderschutzbund weiterhin mit Rat und Tat und freue mich über jedes Projekt, das den Untertaunus für unsere Kinder und Familien noch freundlicher macht. Von Beruf bin ich Verwaltungsjuristin und habe während meiner Ausbildung den Schwerpunkt auf Jugendstrafrecht und Kriminologie gelegt. In San Francisco habe ich einige Zeit im Büro des Pflichtverteidigers für Jugendstrafsachen gearbeitet. Untergebracht in "Juvenile Hall" arbeiten dort das Jugendgericht, Staatsanwaltschaft, Pflichtverteidiger,  Bewährungshelfer und Sozialarbeiter im Kampf gegen Jugendkriminalität eng zusammen. Spätestens seit dieser Erfahrung liegen mir das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen und die Themen Gewaltprävention und Resozialisierung von straffälligen Jugendlichen besonders am Herzen.

 



 

Ute Ehrmanntraut

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ute_ehrmanntrautIch bin am 7.02.1957 geboren, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Nach dem Studium der Erziehungswissenschaft in Gießen und Mainz an der Johannes-Gutenberg-Universität, Abschluss: Dipl. Päd., wurde ich pädagogische Mitarbeiterin in einem Schülerhaus in Niedernhausen (seit 1998). Ich bin Gründungsmitglied des Kinderschutzbundes Regionalverband Untertaunus e.V. seit 2oo2 und seit 2oo6 Vorstandmitglied (Beisitzerin). Meine Motivation mich im Kinderschutzbund zu engagieren ist, dass ich mich für die Rechte von Kindern aktiv einsetzen und dazu beitragen möchte, dass diese sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln, um sich in einer Welt mit wachsenden Herausforderungen zurecht zu finden. Ich unterstütze die Arbeit des Kinderschutzbundes, denn dieser mischt sich ein zugunsten der Kinder. Gleichzeitig wird auch den Eltern Unterstützung angeboten, insbesondere durch vielfältige Kurs- und Vortragsreihen.

Mein Lieblingszitat: „Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie die Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war." (Astrid Lindgren)

 

 

 

 

Lars Schäfer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

lars_schfer

 

Mein Name ist Lars Schäfer, seit der Geburt ein „Hahner Stifterappler“ und damit dem Untertaunus sehr verbunden.

Ich bin seit 2001 verheiratet und habe seit 2007 eine wundervolle Tochter.

Seit der Gründung des Kinderschutzbundes Regionalverband Untertaunus e.V. bin ich Beisitzer und kümmere mich für ihn um technische Angelegenheiten wie z.B. Dokumentenvorlagen oder auch den Internet-Auftritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitarbeiter

 

Manuela Dietz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

manuela_dietzMein Name ist Manuela Dietz, ich bin staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagogin (BA) und als Kursleiterin für Jung und Alt unterwegs, für den Kinderschutzbund Untertaunus e.V. seit 2009.
Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.

Seit 2010 gebe ich Elternkurse des Deutschen Kinderschutzbundes  "Starke Eltern-Starke Kinder" und 2011 habe ich mich zur Großelternkursleiterin "Starke Großeltern -Starke Kinder" weitergebildet.

Ich suche oder finde neue Projekte, organisiere und plane Aktivitäten und bin Ansprechpartnerin für Alle- sozusagen das Mädchen für Alles.
Das Arbeiten mit und für Kinder ist mir sehr wichtig und deswegen macht mir die Arbeit hier auch richtig viel Spaß. Ich lerne viele interessante und kreative Menschen kennen und kann vor Ort etwas pflanzen und sehen wie es wächst, das ist genau das was ich will.
Haben Sie noch Fragen oder Anregungen wo der Kinderschutzbund vielleicht auch bei Ihnen vor Ort etwas für die Kinder tun kann, dann melden Sie sich bei mir!

 

 

 

 

 

 

Anna-Christine Kunze

anna-christine_kunzeMein Name ist Anna-Christine Kunze (Kalker), ich wohne seit 1994 in Heidenrod - Laufenselden (früher Köln) und habe ein bewegtes, abwechslungsreiches Berufsleben hinter mir.
Hobbys: Musik - in diesem Fall selber singen mit meiner Softrock- Akustik-Formation "L.A. Clouds", meine 3 Samtpfoten, lesen, kochen, Natur, mich mit Menschen beschäftigen...
Letzteres hat dazu geführt, dass ich seit über 2 Jahren an der hiesigen Grundschule tätig bin. Anfangs war es "nur" ein 1,25 Euro Job, der mich aber letzt-endlich in ein festes Arbeitsverhältnis brachte!
Der Umgang mit Kindern hat mir völlig neue Perspektiven eröffnet und ich bringe hier gern in verschiedenen AGs (PC, Basteln, Leseratten) meine Erfahrungen ein, werde eingesetzt als Unter-richtsbegleitung, arbeite einzeln mit Kindern und auch in Gruppen sowie als "U-Plus-Kraft" - also als Allrounderin!
Da ich mich auch gern sportlich betätige, liegt es einfach nahe, mich auch hier entsprechend einzubringen. Nachdem ich selbst an Yoga-Kursen teilnahm, hatte ich die Idee, dies kindgerecht weiterzugeben.
Die vom Kinderschutzbund initiierten "Bewegungsnachmittage für Kinder" biete ich nun schon mehrere Jahre an und freue mich über die abwechselnd teilnehmenden Kinder - die sich hier sehr wohlfühlen. Wir haben viel Spaß miteinander!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben" -- Antoine de Saint-Exupéry